Jubiläumskonzert

       
   

Sängerfest

       
   

Jubiläumsball

       


Festwochenende 100 Jahre Männerchor Falkenstein

Am 23. und 24. Juni war es endlich so weit: Falkenstein, das Weinviertler Dreiländereck, 20 Chöre aus dem Bezirk und aus ganz Österreich feierten gemeinsam mit den Sängern des Männerchores Falkenstein seinen 100. Geburtstag. Schönes Wetter (auch ein kühlender Regenguss kann schön sein), eine Kellergasse und ein Konzertsaal gefüllt mit Gratulanten gaben dem Jubiläum einen würdigen Rahmen.

Das Bundesländerkonzert am Samstag war mit einem zum bersten gefüllten Festsaal und dem nicht weniger vollen Festzelt mehr als gut besucht. Wir möchten uns bei unseren Gastchören herzlich für ihre Unterstützung bedanken. Nach den hervorragenden Einzelvorträgen der Chöre stellten sich 150 Sänger auf die Bühne und sangen unter Georg Leonhart stimmgewaltig den Lindenbaum von Franz Schubert.

Natürlich marschierten die SängerInnen dann in die Kellergasse, wo eifrig weitergesungen und auch das eine oder andere Glas Wein getrunken wurde.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gastchören, die mit uns das Bundesländerkonzert gestaltet haben: Chor Cantamus aus Wien, Chorgemeinschaft Bad Hall aus Oberösterreich, Männerchor Roppen aus Tirol, MGV Ampflwang aus Oberösterreich, MGV Gmünd aus Kärnten, MGV Sängerrunde Strengberg aus Niederösterreich, MGV Stammersdorf aus Wien, Sängerbund 1833 Haslach aus Oberösterreich

 


Alle Sänger bei Schuberts "Lindenbaum"

und weiter gehts in die Kellergasse...

... wo eifrig weitergesungen wurde. Hier der Chor Cantamus vor dem Männerchor-Keller...

Und die Sänger aus Haslach vorm Spindler-Keller.


FESTMESSE

Teilweise noch von der Nacht vorher geschafft, aber doch voll Frohsinn bereiteten wir uns am Sonntag auf unseren Festakt vor. Nach dem Empfang marschierten wir, geführt vom Musikverein Falkenstein und den Chaugierten der KÖSTV Falkenstein Mistelbach, zur Pfarrkirche, wo unser Pfarrer Hugo Nikel die Festmesse zelebrierte.
Nach der Kranzniederlegung am Grab unseres verstorbenen Gründungsmitgliedes Florian Budschofsky, stellvertretend für alle unsere Verstorbenen, sangen wir das Lied der Barde und beim Schubertstein gemeinsam mit unseren Sangesbrüdern vom MGV Sängerrunde Strengberg, die die Messe gestalteten den Lindenbaum.


Der Barde mit Ehrenchorleiter Josef  Leonhart


und der Lindenbaum beim Schubertstein

 

FESTAKT
Wir freuten uns ganz besonders über die rege Anteilnahme an unserem Fest. Neben vielen Freunden und Fans konnten wir viele Ehrengäste, darunter auch  Prof. Norbert Balatsch, Abg. zum NÖ Landtag Mag. Karlo Wilfing, wirkl. Hofr. Dr. Herbert Foitik (der auch die Festrede hielt) und Bgm. Alfred Schuster willkommen heißen. Sehr freuten wir uns auch über die Ehrungen. So wurden zwei unserer Sänger mit der bronzenen und drei Sänger mit der Nadel in Gold ausgezeichnet.

 

Ge- und entspannte Sänger

Wirkl. Hofr. Dr. Herbert Foitik, Bgm Alfred Schuster, Mag. Maria Gruber, Mag. Anton Nimmervoll, Mag. Karl Wilfing

Hubert Pesau, Gerhard Pesau und Dir. Josef Gall wurden vergoldet, ...

... Christoph Schüller und Mag. Stephan Gartner erhielten Bronze

Nochmal ganz ernst,

... bevor es wieder zum gemütlichen Teil geht.

SÄNGERFEST
Am Nachmittag trafen 12 Chöre aus dem Singkreis  in  Falkenstein ein und sammelten sich auf der Wieden zum Bezirkssängerfest. Nach kurzer Stärkung im Hause Gall nahmen wir Aufstellung und marschierten, angeführt von unserem Musikverein und unter Polizeischutz zum Festsaal. Der Saal war, wie schon am Vorabend bis auf den letzten Stehplatz gefüllt. Abgesehen von kleinen Problemen mit der Tontechnik (die Kuh!!!) konnten wir wirklich tolle Vorträge genießen. Chorporation widmete den (in die Jahre gekommenen) Sängern des Männerchores sogar ein eigenes Lied.

Nachdem alle Lieder gesungen, und die Geschenke ausgetauscht waren, marschierten wir (mehr oder weniger geordnet) fröhlich in die Kellergasse. Die Besucher des Regionsfestes staunten, als gut 250 Sänger lauthals singend einmarschierten und auf der Hauptbühne zum großen Gemeinschaftschor, der von unserem Ehrenchorleiter Josef Czermak Aufstellung nahmen. Nach dem fulminanten Abschlusslied und der Ansprache vom Präsidenten des NÖ Landtages, Mag. Edmund Freibauer kam noch das Geburtstagsgeschenk der Bürgermeister: Der eigens gegründete Bürgermeisterchor unter der Leitung von Christoph Schüller, der als Chorleiter debütierte, und (Gott sei Dank) beschloss, seine Karriere jedoch gleich wieder aufzugeben.

Nicht desto trotz wurde dann gehörig weitergesungen und damit dem Motto unseres Festes Gesang - Wein - Geselligkeit genüge getan.
 

Beleitet von unserem Musikverein

... ziehen wir gemeinsam mit allen Chören in den Saal, ...

... wo wir das gemeinsame Sängerfest abhalten.

Und anschließend gehts in die Kellergasse, ...

wo wir unseren Gemeinschaftschor singen.

Weiter gehts mit Gesang und Unterhaltung.